+49 (0) 89 / 904 868 12 info@schwille.de

Tesla Radionik Bewellungsanlage

 

Auf der Basis alter Patentanmeldungen von Tesla wurde diese Anlage entwickelt. Mit moderner Elektronik war es möglich, die Tesla Resonanz Anlage in einer Miniaturausführung zu konstruieren. Das Grundprinzip besteht aus zwei gegensinnigen Spiralflachspulen, die von einem Generator angesteuert werden. In Resonanz betrieben, erzeugt die Anlage ein elektrisches Feld zwischen den Kugelstrahlern. Der Generator kann in mehreren Funktionen betrieben werden.

Träger unmoduliert: Hier kann die Anlage in Resonanz betrieben werden zur Informationsübertragung von Essenzen, die direkt über die Kugelstrahler gelegt werden.

Träger moduliert mit weißem Rauschen: Hier wird die Anlage ebenfalls in Resonanz betrieben und intern mit einem Rauschgenerator moduliert. In dieser Funktion kann ebenfalls eine Informationsübertragung von Essenzen stattfinden, die direkt über die Kugelstrahler gelegt werden.

Träger für Audiomodulation: Der Modulationseingang erfolgt über eine 3,5 mm Klinkenbuchse an der Frontseite. Er dient zur Modulation aus Radioniksystemen und zur Bewellung von Radionikpatienten. Auch lassen sich von Kopfhörerausgängen von MP3 Player oder CD Player Musik einspielen und aufmodulieren. Am der Empfänger kann zur Kontrolle das demodulierte Signal mittels dem mitgelieferten Kopfhörer kontrolliert werden.

Tiefergehende Informationen sowie eine detaillierte Beschreibung erhalten Sie selbstverständlich telefonisch unter +49 (0)89 904 868 12 als auch per Email: info@schwille.de.

Wir beraten Sie gerne!